BuGaSi machte sich starl für Weiterbildung auf der Zukunft Personal

Weiterbildung auf der Zukunft Personal 2018

Drei Septembertage in der Köln

Draußen wechselte sich die Sonne mit kurzen Schauern ab, drinnen war es laut und klimatisiert. Tja, die Zukunft Personal ist eben kein Urlaub. Im Gegenteil: hier konnten sich Aussteller und Gäste mal wieder ausgiebig über Recruiting, Personalentwicklung, Tagungsorte, Corporate Health und viele andere HR-Themen informieren. Unser Steckenpferd war natürlich die Weiterbildung auf der Zukunft Personal. Und den Blick auf den schönen Kölner Dom gab es dann doch immer noch als Schmankerl nach einem langen Messetag zur Belohnung.

Das diesjährige Motto der Zukunft Personal lautete: work:olution succeed in permanent beta. Und damit wurde der Kern der Debatte um die Digitalisierung der Arbeitswelt doch recht gut getroffen. Denn Unternehmen müssen auf die Veränderungen, die mit ihr einhergehen reagieren, um erfolgreich zu bleiben.

Die Besucher, die sich an Eis, Waffeln, Drinks und Vorträgen vorbei bis in die entlegene Halle 2.2. mit dem Thema Weiterbildung & Training durchkämpften, taten das aus gutem Grund: Ihnen war bereits klar, dass „lebenslanges Lernen“ nicht nur ein weiteres Buzzword ist. Sie wissen, dass permanente Mitarbeiterweiterbildung eine der wichtigsten Maßnahmen für den Umgang mit Veränderung ist. Und wir konnten hoffentlich einige Gäste davon überzeugen, dass Game-based Learning Formate viel dazu beitragen können.

„Ihr seht ja lustig aus! Was macht ihr denn?“

Messegäste, die uns bereits letztes Jahr besucht haben, kannten sicherlich noch unseren Safari-Stand. Zwar haben sich unsere Messewände geändert, aber auch dieses Jahr haben die BuGaSi-Geschäftsführer Prof. Dr. Roland Böttcher und Benedikt Kulmann, Trainer Marc Weissel und ich – Redakteurin Mareike Brensing – in Kaki-Farben und Schlapphüten geglänzt. Ohne unsere treuen Begleiter die Giraffe und den Tiger wären wir allerdings nur halb so überzeugend rübergekommen…

Natürlich machten wir mit unserem ausgefallenen Auftritt wieder auf unsere Projektmanagement Simulation Ubange Safari aufmerksam. Bei diesem computergestützten Planspiel lernen die Teilnehmer den Unternehmensalltag und Projektarbeit auszubalancieren. Mit allen Tücken, die dabei auftreten können. Aber zum Glück können die Teilnehmer hierbei unterschiedliche Methoden ausprobieren oder eigene entwickeln, ohne dabei echten Schaden anzurichten, falls es mal schiefgeht: Das ist Learning by Doing in der Simulation.

Safari durch den Simulations-Dschungel

Darüber hinaus wollten wir aber auch ein bisschen Orientierung im Simulations-Dschungel geben. Denn unter Game-based Learning und die daran geknüpften Formate versteht so ziemlich jeder etwas Anderes. Unermüdlich erklärten wir deshalb was Game-based Learning bei BuGaSi bedeutet und wie Sie mit unseren Simulationen Ihre Seminare mitreißender gestalten können. Ich sollte lieber sagen „gestalten lassen können“, denn wir liefern ja das Gesamtpaket inklusive der Vor- und Nachbereitung, Software, Hardware und dem Trainer.

Um das mal selbst ausprobieren zu können ist auf der Zukunft Personal leider nie genug Zeit, denn unsere Simulationen sind realistisch. Also auch komplex und umfangreich. Da braucht es schon mal ein bis zwei Tage. Darum haben wir fleißig Einladungen für unser kostenloses Demo-Seminar am 15. November im Technologiezentrum Schwerte verteilt.

Haben Sie auch Interesse mitzumachen? Kein Problem! Schreiben Sie uns einfach eine Mail an info@bugasi.de, oder rufen uns unter +49 2304 9748853 an, dann bekommen Sie den Aktionscode für die kostenlose Anmeldung. Infos finden Sie vorab auch auf der Veranstaltungsseite.

Feedback erwünscht

Wie immer, ließen wir uns die Chance nicht entgehen auch von den Messebesuchern einiges zu lernen. Dafür haben wir eine kleine Umfrage mit unserem Feedback-Tool meinKundenfeedback erstellt. Am Tabletständer konnte man so nicht nur seine Meinung zu Game-based-Learning und der Teamfähigkeit im eigenen Unternehmen abgeben, sondern auch leckere Schokolade gewinnen.

Etwas überrascht haben uns die Antworten auf die Frage: „Wird in Ihrem Unternehmen bereits genügend Teamfähigkeit trainiert?“ Nur knappe 17 % waren der Ansicht, dass dem so ist. Ich lese ja seit längerem regelmäßig Blogs und Artikel rund um die Themen Weiterbildung und HR. Teamwork wird dort immer mehr gefordert. Warum also nicht gefördert? Wer Antworten auf die Fragen der Digitalisierung sucht, kommt nicht um gute Zusammenarbeit herum! Mit regelmäßigem Teamfähigkeit- und Soft Skill Training in der Gruppe ist ein guter Anfang gemacht. Mit der Management Simulation haben die Teilnehmer Gelegenheit sich selbst und andere zu reflektieren. Handlungs- und Denkmuster werden in Frage gestellt und die Zusammenarbeit kontinuierlich verbessert. Und das macht sogar noch Spaß! Denken Sie dran: Am 15. November können Sie sich beim kostenlosen Fort Fantastic Probetraining selbst davon überzeugen.

Weiterbildung auf der Zukunft Personal per Feedback-Umfrage

Anonymes Feedback ist übrigens ebenso ein sehr gutes Mittel, um das Arbeitsklima zu verbessern. Auch das zeigte sich bei unserer kleinen Umfrage. Ganze 70% der Teilnehmer sind davon überzeugt. Das ist nachvollziehbar. Schließlich zeigt man seinen Mitarbeitern so, dass Ihre Meinung wertgeschätzt wird. Gleichzeitig können sich die Befragten anonym trauen auch unschöne Wahrheiten loszuwerden. Ungefärbtes Feedback kann zur Verbesserung des gesamten Unternehmens beitragen, wenn entsprechend reagiert wird.


Möchten Sie mehr Infos zu unseren Seminaren?

Melden Sie sich bei uns, wenn Sie Fragen haben oder eines unserer Formate ausprobieren möchten.
Zum Kontaktformular

Melden Sie sich für den Newsletter an, um über unsere Entwicklungen und Angebote auf dem Laufenden zu bleiben.
Zum Newsletter anmelden

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.