Countdown für STRASUS-Raumflotten-Start eingeleitet

Inspiration in Sachen Nachhaltigkeitstrategie:

BuGaSi Workshop im Grünen

Derzeit fliegen nur so die Formeln für Berechnungen von Gewichten, Containervolumina, Transportpreisen, und Entfernungen zwischen Planeten durch das Büro. Keine Sorge, wir sind auf der Erde geblieben. Hier entsteht lediglich die Simulation eines Logistikbetriebs der besonderen Art.

Wie wir zuvor schon berichtet haben, ist BuGaSi Partner des STRASUS Verbundprojekts. STRASUS steht für Strategic Sustainability for Logistics und soll kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) bei der Entwicklung eigener Nachhaltigkeitsstrategien unterstützen. Ziel ist es diesen Prozess zu gamifizieren, sodass die Beteiligten spielerisch erleben und erarbeiten was Nachhaltigkeit bedeutet und bedeuten kann.

BuGaSi ist an dem Projekt in erster Linie durch die Entwicklung eines computergestützten Planspiels beteiligt, welches die Serious Game Komponente abdecken wird. Nachdem wir mit den anderen Projektpartnern zunächst Ideen für thematische Inhalte und Lernziele sammelten, entstand letzten Monat nach viel konzeptioneller Vorarbeit bei einem internen BuGaSi Workshop im schönen Eslohe im Sauerland ein erster Wurf für das Simulationsmodell.

Aus dem Konzept wird nun Simulation

Es ist noch nicht endgültig geklärt, aus welchen Unternehmensbereichen die Teilnehmer des Planspiels kommen werden und ob Lernbotschaften in Bezug auf die Rollen und Verantwortungsbereiche entsprechend angepasst werden müssen. Daher war es vorerst das Ziel des Workshops eine Grundlage für die Teilnehmer zu schaffen, bei der sie in einer simulierten spielerischen Umgebung in Entscheidungssituationen versetzt werden, denen Nachhaltigkeitsthemen zugrunde liegen.

Schon im Februar haben wir verraten, dass das Szenario eine Zukunftsvision ist, die im Weltraum spielen wird. Das BuGaSi-Programmierteam steht daher vor der Aufgabe den Transport von Rohstoffen, Gütern und Menschen mit Raumschiffen zwischen Planeten zu realisieren. Diese Transporte sollen als Aufträge von den Teilnehmern umgesetzt werden.

Bereits jetzt ist das Spielkonzept sehr komplex, daher werde ich an dieser Stelle nur auszugsweise einen Überblick geben. Wenn Sie Fragen oder Anregungen zum Spielkonzept haben, können Sie sich natürlich gerne bei uns melden.

Das Gerüst der STRASUS Simulation

Die Teilnehmer wählen sich einen Startplaneten, von dem aus sie mit ihrem eigenen Raumschiff erste Aufträge an Land ziehen. Hier können sie außerdem Crews mit unterschiedlichen Eigenschaften zu den planetentypischen Konditionen anheuern.

Die Spieler können die Fracht wählen, die sie transportieren oder auch Leerfahrten in Kauf nehmen, wodurch neue Handlungsstrategien entstehen. Die Planeten, die angeflogen werden, bringen alle unterschiedliche Eigenschaften, wie BSP, Bevölkerungsvolumen, Entfernung zu anderen Planeten, eigenwillige Regierung und weitere Faktoren mit sich, die Auswirkungen auf die Aufträge haben können. Und natürlich kann es zu unerwarteten Zwischenfällen wie Naturkatastrophen oder anderen Krisen kommen, mit denen die Teilnehmer umgehen müssen.

Die Planeten befinden sich in Galaxien, in denen jeweils eigene Regeln, wie Steuermodelle, Geschwindigkeits- und Emissionslimits herrschen, die bei Auftragserfüllung beachtet werden müssen. Möglicherweise werden wir Forschungszentren implementieren, wodurch beispielsweise bessere Antriebe oder Sensorik erforscht werden können. Auch durch Investitionen in die Forschung, kann die Nachhaltigkeitsstrategie ausgebaut werden.

Nach dem Workshop ist vor dem Feinschliff

Im Workshop wurden neben der groben Spielarchitektur und Handlungsoptionen auch schon viele Details, wie Wertebereiche von Energie, Währung, Entfernungen und Geschwindigkeit festgelegt. Wir haben uns zudem erste Arbeitsaufträge ausgedacht, um das Spiel ins Rollen zu bringen. Jetzt gilt es erstmal, das Simulationsmodell durch viel Testen und Feinschliff in sich stimmig umzusetzen. Und vielleicht gibt es dann bald schon erste Screenshots.

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Thema Nachhaltigkeitsstrategie?

Melden Sie sich bei uns, wenn Sie mehr über das STRASUS Projekt, oder unsere Formate erfahren möchten.
Zum Kontaktformular

Melden Sie sich für den Newsletter an, um über unsere Entwicklungen und Angebote auf dem Laufenden zu bleiben.
Zum Newsletter anmelden

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.